Achtsame Kommunikation – sperr die Ohren auf

Immer wieder wurde und werde ich gefragt, wie die Kommunikation zum Chef, den Kollegen oder dem eigenen Partner verbessert werden kann.

Mit Achtsamkeit.

Was genau bedeutet das, achtsam kommunizieren? Und was bringt es Dir?

Nach Jon Kabat-Zinn kann Achtsamkeit als „eine ganz bestimmt Art der Aufmerksamkeit“ gesehen werden. (Lies hierzu mehr z.B. in seinem Buch: Im Alltag Ruhe finden) und auf diesen Aspekt ziele ich in diesem ersten Artikel über achtsame Kommunikation ab.

Eine bestimmte Art der Aufmerksamkeit

Wer schon etwas bewandert ist mit dem Thema Kommunikation, der kennt bestimmt das 4-Ohren-Modell nach Friedemann Schulz von Thun. Jede Aussage hat das 4-fache Potential, missverstanden oder verstanden zu werden. (einen weiteren Artikel zu diesem Thema findest Du hier)

Wenn Du willst, dann kann genau das zu mehr Achtsamkeit in Deinem Leben führen.

Step I – Akzeptiere

Akzeptieren dieses Phänomen und hinterfrage bzw. überprüfe innerlich die Aussagen Deiner Kollegen, Freunde, Kinder ! Das alleine ist schon achtsam. Eine Hilfestellung dazu findest Du hier

Step II – Handle

Wenn Du merkst, Du hörst einseitig, handle und trainiere. (hier) Oder jemand anders reagiert unerwartet auf Deine Aussagen: Überprüfe, ob das, was Du gesagt hast, auch entsprechend angekommen ist bei Deinen Mitmenschen. Hilfreich ist hier das aktive Nachfragen.

Step III – bleib dran

Installiere eine Maßnahme in Deinem Leben, wie Du Deine achtsame Kommunikation entwickeln kannst, z.B. kannst Du jede Woche einen Artikel hierzu lesen, Dir ein Buch dazu kaufen oder mit der oben verlinkten Matrix arbeiten.

5 Tipps für Dich – wie Du lernst, achtsam zu kommunizieren

  1. Trainiere Deine Ohren (first steps findest Du hier)
  2. „Spiele“ Dich 1 Mal pro Woche / Monat mit der 4 Ohren Matrix (Starter kit findest Du hier)
  3. Erzähle einem Freund / einer Freundin davon und diskutiere darüber einmal im Monat
  4. Blocke Dir 1 Mal pro Woche 15 Minuten in Deinem Kalender und bearbeite ein aktuelles Beispiel aus Deinem Leben
  5. Führe Tagebuch über Missverständnisse

Bis zum nächsten Mal

Gerald

Übernimm keines meiner Worte und bediene Dich an allem, was Du brauchst.

Photo by alan King on Unsplash

Posted in Kommunikation.