#noplastic in Germering

Das Jahr 2020 – Kreativität siegt: Gerald Haderlein auf #nocplastic Mission. COVID-19 hat große Teile der Wirtschaft lahmgelegt, so auch die Trainings- und Coachingbranche. Doch wer gute und kreative Ideen hat, der kann auch die Herausforderungen im Jahr 2020 stemmen. Eine Geschichte über Zusammenhalt, Motivation und Freundschaft.

Wie alles Begann

Germering im Jahre 2020. COVID-19 hat mein Schaffen fest im Griff, nichtsdestotrotz gestalten wir im Rahmen der GiG – gesund in Germering Initiative gemeinsame Aktionen, um diese kleinen Stadt im Speckgürtel der Metropole ein wenig Leben einzuhauchen. Viele direkte und persönliche Kontakte sind seit März eingeschränkt oder unmöglich. Was uns bleibt ist das Netz!

Angefangen haben wir mit dem GiG Entertainment Programm, das neben einer philosophischen Talkrunde kurze Sport- und Entspannungseinheiten für den Lockdown im Angebot hatte. Immer regelmäßig zwischen 18.00 – 20.00 Uhr, wenn uns der Facebook Video Upload keinen Strich durch die Rechnung gemacht hat.

Die Rückmeldungen und positiven Bestärkungen haben dann dazu geführt, den GiG PowerWalk in Leben zu rufen: eine Spendenaktion, die der sich Germeringer Unterneher und Privatpersonen zugunsten Kicken für Kinder beteiligen konnten. Gemeinsam mit meinem langjährigen Freund Christian Weiler sind sind 24 Stunden für einen guten Zweck gelaufen – jeder Km brachte einen bestimmten Spendenbetrag. Am Ende kamen 4.500 € zusammen, die dem JoMa Projekt zuflossen und damit schwerkranken Kinder und Familien unterstützen.

#noplastic – warum?

Im Rahmen dieses Engagements verpflichteten mein Kumpel und ich uns zu einer nachhaltigen Aktion im September 2020: Er meldete sein Auto ab und stellte für einen Monat auf Emmissionsfreie Fortbewegung um. Ich verpflichtete mich, ab dem 1. September 20202 dazu für einen Monat plastikfrei zu leben.

In dieser Blogserie dokumentiere ich meine Erlebnisse auf dem Weg in ein achtsameres und plastikfreies Leben.